Terminhinweis 26. 05. 2016 Dresden: Messe für (Getrennt*-)Erziehende

„Getrennterziehende stehen im Fokus. Im Neuen Rathaus läuft am Freitag-Vormittag die Informationsmesse für Getrennterziehende.

Gut 20 Aussteller stehen den Besuchern zu Sozial-, Familien- und Erziehungsberatung zur Verfügung. Neben Fachvorträgen werden auch Bewerbungsmappen gecheckt.

Bis 13 Uhr können alle interessierten Eltern, auch mit ihren Kindern, zu ihren Fragen rund um den beruflichen Wiedereinstieg mit Trägern, Vereinen und Institutionen in Kontakt treten.“

Quelle / weitere Informationen: Radio Dresden / Papaseiten
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

*Wir bitten um Kenntnisnahme unseres Statements zur Verwendung des Begriffes “Getrennterziehende”.

Terminhinweis 20. 01. 2016 Dresden: Fachtagung „Kinder im Spannungsfeld psychisch belasteter Familien“

„In Deutschland leben ca. 2,65 Millionen Kinder und Jugendliche zeitweise oder dauerhaft mit mindestens einem alkoholabhängigen Elternteil zusammen. Hinzu kommen ca 40.000 Kinder, deren Eltern drogenabhängig sind oder eine andere Suchterkrankung aufweisen. Diese Kinder machen häufig belastende Erfahrungen, die ihre Entwicklung gefährden können.

So sind Kinder suchtkranker Eltern deutlich anfälliger für eigene Suchtprobleme und andere psychische Auffälligkeiten als andere Kinder. Sucht in Familien zeigt sich als generationsübergreifendes Phänomen und involviert zwei große Hilfesysteme, die Suchthilfe und die Jugendhilfe. Klinische und pädagogische Arbeit wirkt auf die Kinder ein, doch selten sind Maßnahmen und Ansätze aufeinander bezogen. Erfreulicherweise nimmt die Zahl kommunaler Kooperationsvereinbarungen zu, doch zeigt sich weiterhin, dass die Kinder von Suchtkranken eher „vergessene Kinder“ sind.

(mehr …)

Stellengesuch der LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V.: Bildungsreferent Männerarbeit

„… Für unsere neu aufzubauende Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen (LFMA) suchen wir ab Oktober 2015 einen Bildungsreferenten im Stellenumfang von 100% = 40 Wochenstunden. Ziel dieser Stelle ist es, durch Beratungen, Bildungsmaßnahmen, Referen_innentätigkeiten, Veröffentlichungen und Coachings das Thema Männerarbeit, Arbeit mit Männern sowie Geschlechtergerechtigkeit weiter im Freistaat zu implementieren und Akteure der Männer- und Genderarbeit sowie der regionalen Arbeitskreise zu vernetzen. Dienstort ist Dresden, die Tätigkeit ist mit sachsenweiter Reisetätigkeit verbunden. …“

Quelle / gesamtes Stellengesuch: LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V.
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Terminhinweis 15. 09. 2015 Dresden: Fachtag „Geschlossene Unterbringung in der Kinder- und Jugendhilfe – Nein(!)“

„Seit mehr als vier Jahrzehnten werden das Pro und Kontra von geschlossenen Einrichtungen im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe in der Fachwelt, zwischen unterschiedlichen Professionen und Institutionen diskutiert. Dabei fehlt es nicht an Argumenten und Schärfe in der Auseinandersetzung. Die kinderrechtliche und jugendhilfepolitische sowie die sozialpädagogische Auseinandersetzung über die Zulässigkeit einer Geschlossenen Unterbringung von Kindern und Jugendlichen wird zum Test, ob der soziale Staat es wirklich ernst damit meint, Kinder als Träger eigener Rechte und einer nach dem Grundgesetz unantastbaren Würde zu achten und zu schützen.

(mehr …)