„Die Zeit der Zahlväter ist vorbei“

Wenngleich die Überschrift nicht die tatsächliche Lebensrealität widerspiegelt, ist der nachfolgende ein interessanter Artikel zum Paritätischen Wechselmodell:

„… Nach der Trennung sollen sich die Eltern gemeinsam um die Kinder kümmern, und zwar möglichst gleichberechtigt. Im Idealfall leben die Kinder die Hälfte der Zeit beim Vater und die andere Hälfte bei der Mutter. Zwei Kinderzimmer, zwei Kleiderschränke, zwei Playstations – und von beiden Wohnungen möglichst kurze Wege zur Kita oder zur Schule. Oder, als Wechselmodell für Reiche, das „Nestmodell“ mit einer eigenen Kinderwohnung, in die Vater und Mutter abwechselnd wochenweise einziehen. Die „paritätische“ Kindererziehung wird, nach dem Friedensschluss im Rosenkrieg, einfach über die Scheidung hinaus fortgesetzt.

[…]

Je mehr Zeit – „qualitativ wertvolle Zeit“ – die Kinder nach einer Trennung mit den Eltern verbringen, desto stärker wächst die Bindung. Die Kinderrechtskommission des Deutsche Familiengerichtstags warnt aber davor, dieses Modell „als allgemein günstig“ anzusehen.

[…]

Was, wenn die Eltern sich streiten? Wenn sie die Wahl der Schule, die Anmeldung zur Erstkommunion oder jeden Kauf eines Computerspiels zum Anlass nehmen, sich in die Haare zu bekommen? Darf ein Gericht die geteilte Betreuung auch dann anordnen, wenn die getrennte Familie im Dauerkonflikt lebt? Zwar hat etwa das Oberlandesgericht Naumburg vergangenes Jahr die Fortsetzung eines Wechselmodells verfügt, obwohl die Mutter aussteigen wollte – allerdings nur, weil die Eltern sich schon ein paar Jahre erfolgreich gemeinsam um ihre Tochter gekümmert hatten. …“

Quelle / gesamter Artikel: Süddeutsche Zeitung
__

Unter diesem Link können Sie unsere Initiative unterstützen, hier können Sie uns in den sozialen Netzwerken folgen. Vielen herzlichen Dank!

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: