„Häusliche Gewalt gegen Männer: Mehr als Schläge“

„… Eine Million Männer sind in Deutschland betroffen

Heute ist Udo Brehm einer von geschätzt einer Million Männern in Deutschland, die regelmäßig häusliche Gewalt erleiden. Jedes fünfte Opfer von Gewalt durch den Intimpartner, heißt es in der polizeilichen Kriminalstatistik, ist ein Mann. Es gibt Frauenrechtlerinnen, die sagen, man solle das nicht überbewerten, darunter seien Frauen, die sich nur wehren, weil sie selber geschlagen werden, manchmal erstatteten Männer auch Gegenanzeigen aus rein taktischen Gründen. Frauen, die von Männern verprügelt werden, tragen meist die deutlich heftigeren Verletzungen davon. Die Zahl erfasst auch Männer, die in homosexuellen Beziehungen leben.

[…]

Die Öffentlichkeit erfährt selten von Männern wie Udo Brehm. Das liegt an Männern wie Udo Brehm. Von 277 Erwachsenen, die in den vergangenen anderthalb Jahren die neu eingerichtete Berliner Gewaltschutzambulanz der Charité aufgesucht haben, um Wunden für eine Beweisaufnahme dokumentierten zu lassen, waren 90 Prozent Frauen. Die Männer, die kamen, sind in eine Schlägerei verwickelt oder überfallen worden. Es gibt Beratungsangebote und sogenannte Zufluchtwohnungen, wenn auch wenige – 435 Frauenhäusern stehen in Deutschland drei offizielle Einrichtungen für Männer gegenüber. …“

Quelle / gesamter Artikel: Tagesspiegel
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Kimba

     /  August 22, 2015

    Die dauerlügenden Mainstreammedien sind doch maßgeblich für die nicht vorhandene Berichterstattung verantwortlich. So ein Bericht ist doch eine reine Verhöhnung der Opfer.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: