AG Zeven verhängt 2.500€ Ordnungsgeld für Umgangsboykott

Wir hatten bereits am 13. 07. 2015 über ein empfindliches Ordnungsgeld berichtet, anbei ein weiteres, vom OLG Celle bestätigtes Urteil vom Amtsgericht Zeven unter dem Aktenzeichen 4 F 84/09 UG:

„… In der Familiensache
betreffend den Umgang mit …

[…]

hat das Amtsgericht – Familiengericht – Zeven durch die Richterin am Amtsgericht I.-P. am 08.06.2015 beschlossen:

Gegen die Antragsgegnerin wird ein Ordnungsgeld in Höhe von 2.500,- und ersatzweise für den Fall, dass dieses nicht beigetrieben werden kann, für jeweils 500,- ein Tag Ordnungshaft festgesetzt.

Gründe:

Der Beschluss beruht auf §§ 89 FamFG, § 1684 BGB.

Dem Vater wurde durch Beschluss des AG Zeven vom 04.07.2011 und OLG Gelle vom 04.04.2012 (19 UF 202/11) ab März 2013 ein Umgang jeweils am zweiten Samstag in der Zeit von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr zugesprochen.

Zugleich wurde darauf hingewiesen, dass gemäß § 89 Abs. 2 FamFG bei Zuwiderhandlungen gegen die Umgangsregelung gegenüber der Verpflichteten ein Ordnungsgeld bis zu 25.000,- € und für den Fall, dass dieses nicht beigetrieben werden kann, Ordnungshaft angeordnet werden kann.

Die Antragsgegnerin hat die Verpflichtungen aus der Umgangsregelung nicht erfüllt. …“

Quelle / gesamter Urteilstext: Kanzlei Beier
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: