Buchtipp: Beate Frenkel + Astrid Randerath „Die Kinderkrankmacher“

„… Zu wild, zu verträumt, zu verspielt, zu dick – was früher mit Rohrstock und Disziplin ausgetrieben wurde, besorgt heute die Pharmakeule. Kinder sollen funktionieren, Leistung bringen, perfekt sein, um in unserer Wettbewerbsgesellschaft eine erfolgreiche Zukunft zu haben. Was nicht ins Idealbild passt, wird inzwischen schon inflationär als Verhaltensauffälligkeit, psychische Störung oder Problemzone abgestempelt – und die Pharmaindustrie produziert auf Hochtouren immer neue „passgenaue“ Pillen zur Abhilfe. Welch hohen Preis Kinder für den medikamentösen Optimierungswahn zahlen, legen Beate Frenkel und Astrid Randerath in „Die Kinderkrankmacher“ offen. …“

Quelle / gesamter Artikel: Buchjournal
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: