Jesper Juul zum Betreuungsgeld: „Die Debatte ist nicht ehrlich“

„… Unsere historischen Erfahrungen mit Kindern, die in ideologisch konformen Tageseinrichtungen großgezogen wurden, ist nicht gerade vielversprechend – um nicht zu sagen beängstigend.

Deutschland und andere europäische Länder schaffen immer mehr Krippen für Kleinkinder, weil immer mehr Eltern berufstätig sein wollen oder müssen. Wollen Sie das gleichsetzen mit einer Zwangsbetreuung?

Mich stört nicht der Ausbau an sich, sondern das politische Ziel dahinter. Die Europäische Union und andere politische Organisationen wollen, dass so viele Kinder wie möglich in Tageseinrichtungen untergebracht werden. Das ist für mich eine Zwangsmaßnahme und hat mit demokratischen Gepflogenheiten nichts zu tun. Mich erinnert das sehr an die Zeit der frühen Industrialisierung, als die Fabrikbesitzer von einer direkten Verknüpfung von Mensch und Maschine geträumt haben und Kinder zu Investitionsobjekten wurden.

Das ist ein harter Vorwurf. Eltern werden doch nicht gezwungen, ihre Kinder betreuen zu lassen, sondern haben die Wahl. Was ist daran falsch?

Es ist vollkommen in Ordnung, wenn beide Eltern arbeiten müssen oder wollen und ihre kleinen Kinder in Institutionen betreuen lassen. Aber die Debatte, die wir führen, ist nicht ehrlich: Der Ausbau der Krippen und auch die Forderung nach flächendeckenden Ganztagsschulen geschieht, weil dahinter ökonomische Interessen stehen. Krippen und Kitas sollen Eltern die Möglichkeit geben zu arbeiten. Gleichzeitig sollen sie unsere Kinder in einer bestimmten Art und Weise formen, sie anpassen und auf die Zukunft vorbereiten. Hier geht der Staat aus meiner Sicht zu weit und die Behauptung ist falsch, das alles geschehe zum Wohle der Kinder. …“

Quelle / gesamter Artikel: Frankfurter Rundschau
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: