„Jugendämter mit Zahl der Fälle überfordert“

„… „Wir sind völlig überlastet“, sagt eine Mitarbeiterin des Jugendamts von Mitte. „Dann passieren schneller Fehler, man übersieht Dinge, nimmt vielleicht einen Anruf nicht ernst genug – das sind Gefahren für die Kinder.“ Auch das erklärt den Anstieg: „Wir können nicht mehr an jeder Familie so nah dran sein, wie es richtig wäre. Daher nehmen wir auch mal vorsorglich ein Kind aus einer Familie“, sagt die Mitarbeiterin. 160 neue Stellen soll es jetzt geben, davon aber nur 75 im kommenden Jahr.

[…]

Die meisten Jugendämter haben nicht alle Stellen besetzt. „Wir kriegen kaum noch Bewerbungen, im Jugendamt will keiner arbeiten“, sagen Mitarbeiter. Stattdessen wird das Amt in Mitte bis Jahresende dreimal für je eine Woche schließen, um die aufgelaufenen Berge abzutragen….“

Quelle / gesamter Artikel: Tagesspiegel
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: