„Fall „Alessio“ – Gutachter soll Jugendamt durchleuchten“

„… Der Begleitausschuss des Kreistags Breisgau-Hochschwarzwald bestimmte am Dienstag mit großer Mehrheit den Münchner Diplom-Psychologen Heinz Kindler zum Gutachter im Fall Alessio. Als seine Aufgabe sieht Kindler nun an, die Vorgänge im Sozialamt des Landratsamtes im Zusammenhang mit dem Tod des dreijährigen Jungen aufzuklären. Es solle aber nicht um Schuldzuweisung gehen, betonte Kindler.

Bekommt der Gutachter Zugang zu allen Akten?

Doch kann der Gutachter überhaupt zu einem tragfähigen Ergebnis kommen, wenn er aus Datenschutzgründen insbesondere auf Akten – etwa über die Familie von Alessio – möglicherweise gar nicht vollständig zugreifen kann? Pessimistisch sei er da nicht, erklärt Heinz Kindler. Denn: Auftragnehmer werde das Deutsche Jugendinstitut sein. Dadurch werde es leichter, Zugang zu den Akten durchzusetzen, weil das Gutachten eine wissenschaftliche Arbeit sein werde. …“

Quelle / gesamter Artikel: SWR
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: