Zwei Buchtipps: Ralf Bönt und Andreas Puderbach

Nachfolgend weisen wir auf zwei lesenswerte Lektüren hin:

Ralf Bönt „Das kurze Leben des Ray Müller“

„Marko ist ein moderner Mann, der vielen Rollen gerecht werden will. Das Leben mit seiner Jugendliebe und den gemeinsamen beiden Kindern gerät unter den vielen Erwartungen an ihn in die Krise. Schließlich wagt er einen Neuanfang mit der ausgeglichenen Lycile. Als ihr Sohn Ray zur Welt kommt, muss Marko erkennen, dass seine Ideale von Vaterschaft wieder nicht zu erfüllen sind. Mit dem plötzlichen Tod einer befreundeten New Yorker Künstlerin brechen lang verdrängte Fragen mit unerwarteter Macht über ihn herein. Hat er das Glück und die Freiheit gefunden, nach denen er sich immer sehnte? …“

Quelle / gesamter Artikel: Randomhouse / Interview: Die Welt

Andreas Puderbach „Deutschland, Deine Väter… – ausgesperrt und abkassiert“

„„Deutschland, Deine Väter …“ ist nicht nur ein Buch, das Vorfälle im deutschen Familienrecht vor Augen führt, sondern auch Ratgeber und Denkanstoß zugleich. Trotz des manchmal auch provokanten Stils und der damit angewendeten spitzen Formulierungen, soll das Buch auch Appell an Trennungseltern sein. Es soll bewusst machen, dass sich Eltern in zuspitzenden Situationen ihrer Verantwortung und Sorge den Kindern gegenüber klar werden, denn nicht immer sind Ämter und Familiengerichte auch helfende Instanzen. Hier wird auch verdeutlicht, dass elterliche Beeinflussung und Instrumentalisierung von Kindern, eine Form des Missbrauchs bedeutet.

Zum Vorwort von Monika Ebeling
Die Dipl.-Soz.-Päd. Monika Ebeling arbeitete unter anderem in der Drogenhilfe und im sozialen Krankenhausdienst. Sie absolvierte eine Zusatzausbildung zur systemischen Familientherapeutin und betreute als Pflegemutter zeitweilig neun Kinder. In dem Buch „Die Gleichberechtigungsfalle“ (Herder Verlag), setzt sie sich kritisch als ehemalige Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Goslar, mit der „Gleichstellungspolitik“ auseinander. “

Quelle: Amazon
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare

  1. Danke für deine Buchhinweise. „Deutschland deine Väter“ habe ich neulich rezensiert: https://emannzer.wordpress.com/2015/04/23/deutschland-deine-vater/

    Wirklich (erschreckend) lesenswert.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Männer,
    Ihr seid zu weich. Deswegen leidet Ihr.
    Wobei nicht das Leiden falsch ist- sondern das “ Darin verharren „!
    http://www.maennerschmie.de/?p=455
    Und dagegen hilft
    http://www.amazon.de/wahre-Kraft-Mannes-Hardcover-Seiten/dp/3831203865/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1334228283&sr=8-2

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: