„Probleme mit abwechselnder Obhut“

„… Gerade für die strittigen Fälle ist das Gesetz gemacht worden. Sind sich die Eltern einig, sind Gerichte und Kesb gar nicht involviert. Sie werden nur bei Uneinigkeit einbezogen. Martin Widrig, Rechtswissenschaftler an der Universität Freiburg, geht deshalb davon aus, dass die Einigkeit der Eltern als Kriterium für das Kindeswohl relativiert wird. Doch hier müsse auch die Rechtsprechung zuerst noch einen Weg finden. Widrig spricht von mehreren pendenten Fällen. Teilweise seien die Fälle im Sinne des neuen Gesetzes entschieden worden, teilweise nicht.

Kürzlich hat das Bezirksgericht Kreuzlingen TG den Antrag eines Vaters in einer superprovisorischen Verfügung abgelehnt. Das Urteil steht noch aus. Die Eltern hätten sich nach der Trennung gut arrangiert, erzählt der Vater. Beide wohnen in derselben Stadt, das Kind hat den Vater fast täglich zu Hause besucht oder umgekehrt. Seit die Mutter einen neuen Partner habe, sei dies nicht mehr möglich, weshalb es zum Streit kam und beide vor Gericht die Obhut verlangten.

Das Gericht anerkannte zwar, dass sich der Vater überdurchschnittlich stark für seinen Sohn engagiert habe und der Kontakt intensiver gewesen sei als im Rahmen eines üblichen Besuchsrechts. Die lange gelebte alternierende Obhut funktioniere nun aber seit einigen Monaten nicht mehr, weshalb vorderhand davon abzusehen sei. Das Gericht beruft sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse, wonach die alternierende Obhut ohne Bereitschaft beider Elternteile wenig Erfolgschancen habe. …“

Quelle / gesamter Artikel: Tagesanzeiger
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: