„Psychiater kritisiert schwedische Elterngeneration“

„Der schwedische Psychiater und Buchautor David Eberhard kritisiert die Elterngeneration seines Landes: „Unsere Gesellschaft besteht nur noch aus Teenagern“, sagte Eberhard im Interview mit der Wochenzeitung „Die Zeit“. Eltern würden sich nicht mehr wie verantwortungsvolle Erwachsene verhalten. „Wir Erwachsenen stehen nicht mehr füreinander ein, wir stehen nur noch für unsere Kinder ein.“

Aus Sorge, die kleinste Kritik könne ihr Kind traumatisieren, würden Kinder behandelt „wie Porzellanpuppen“: „Aber so ziehen wir freche Rotzlöffel heran, die ein völlig falsches Bild von ihren eigenen Fähigkeiten mit auf den Weg bekommen“, sagte Eberhard. Am Beispiel Schwedens könne man das belegen: „Die schwedischen Schüler sind laut Pisa-Studie Spitzenreiter im Schuleschwänzen, Beschimpfen von Lehrern und in Vandalismus. Und nicht zu vergessen: in Sachen Selbstbewusstsein“, betonte der Psychiater. …“

Quelle / gesamter Artikel: Epochtimes
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: