„Die CSU kämpft für den ersten Männerbeauftragten“

„… Das Berufsbild des Männerbeauftragten ist in Deutschland unbekannt. Ganz anders als das des oder der Frauenbeauftragten. Wer das sagt? Google. Die Suchanfrage „Männerbeauftragter“ schickt den Leser in die Schweiz. Zahllose Artikel erscheinen zum Scheitern des ersten Schweizer Männerbeauftragten vor zwei Jahren und wenig später seines Nachfolgers. Ein Männerbeauftragter irgendwo in Deutschland? Fehlanzeige.

Das könnte sich bald ändern, wenn es nach der CSU-Fraktion in Nürnberg geht. Die hat dem SPD-Bürgermeister Ulrich Maly zur Behandlung im zuständigen Ausschuss des Stadtrats einen Antrag geschickt, mit dem sie einen Männerbeauftragten fordert. Darin heißt es: „Auch Männer und Väter werden des Öfteren Opfer von Gewalt und Diskriminierung. Es kommt leider immer wieder vor, dass auch Frauen Gewalt gegenüber ihren (Ex-)Partnern ausüben.“ Des Weiteren sei es auch leider Realität, dass Frauen ihren Ex-Partnern zum Teil den Umgang mit den gemeinsamen Kindern verwehrten beziehungsweise die Kinder als Druckmittel verwendeten.

Die Antragsteller, die beiden Abgeordneten Konrad Schuh und Alexander Christ, wollen deshalb einen Ansprechpartner benennen. Der soll Hilfsangebote unterbreiten und Kontakte zu Selbsthilfegruppen vermitteln. …“

Quelle / gesamter Artikel: Die Welt
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: