„Eltern setzen sich selbst unter Druck“

„… Die perfekten Eltern stehen immer hinter ihrem Kind, auch wenn es Mist gebaut hat. Sie vermitteln ihm das Gefühl, das Wichtigste auf der Welt zu sein und sorgen dafür, dass ihre Töchter oder Söhne genügend soziale Kontakte haben. So stellen sich jedenfalls Eltern gute Eltern vor – und setzen sich damit ziemlich unter Druck. Zu diesem Ergebnis kommt eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Zeitschrift „Eltern“, an der etwa Mütter und Väter mit Kindern bis zwölf Jahre teilgenommen haben.

Das Ergebnis: Eltern belastet innerlicher Druck mehr als äußere Faktoren. Zwei Drittel der Befragten (65 Prozent) haben sehr hohe Ansprüche an sich selbst. Prozent sagen, dass sie mit sich als Mutter oder Vater gelegentlich unzufrieden sind. Druck von außen, also etwa von Medien, der Schule oder der Arbeit, sehen nur etwa ein Fünftel der Befragten als Stressfaktor.

[…]

Zwar haben zwei Drittel der Befragten das Gefühl, dass „Vater und Mutter gleichermaßen für die Erziehung der Kinder zuständig sind“. Die Verantwortung, die auf Frauen lastet, scheint aber – aus Sicht der Mütter – immer noch höher zu sein. Zwei Drittel der weiblichen Befragten gibt an, dass von Frauen mehr erwartet wird als von Männern, während die Mehrheit der Väter meint, dass beide Seiten heute mehr leisten müssen als früher. …“

Quelle / gesamter Artikel: Süddeutsche Zeitung
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Advertisements
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: