„Essener erstreitet Wohngeld vor dem Bundesverfassungsgericht“

„… Bei einer Scheidung kommen eigentlich schon genügend Kosten auf alle Beteiligten zu. Wenn Kinder im Spiel sind, ist die Situation oft doppelt schwierig. Vor allem finanziell – davon kann auch Manfred Herrmann ein Lied singen, der sich von den Behörden im Stich gelassen fühlt. Seit 2009 geht der 60-Jährige nun einen Marsch durch alle juristischen Instanzen, um seinen Anspruch auf Wohngeld durchzusetzen. Dafür zog er sogar bis vors Bundesverfassungsgericht, das ihm nun mit dem Ergebnis Recht gab, dass die gegenwärtige Formulierung des Gesetzes und die Rechtsprechung in Sachen Wohngeld in einem Punkt verfassungswidrig sei. …“

Quelle / gesamter Artikel: WAZ
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: