„Problemfamilien – Sorge um das Sorgerecht“

„… Derzeit häufen sich die Fälle, in denen das Bundesverfassungsgericht Entscheidungen von Jugendämtern und Gerichten korrigiert – und zwar zugunsten der Eltern.

[…]

Ausgangspunkt der Karlsruher Interventionen ist der hohe Rang des Elternrechts. „Eine Trennung der Kinder von ihren Eltern stellt den stärksten Eingriff in dieses Recht dar und unterliegt strenger verfassungsgerichtlicher Kontrolle“, schreiben die Richter. Sie sprechen eine mitunter bittere Wahrheit aus: „Es gehört nicht zur Ausübung des Wächteramts des Staates, gegen den Willen der Eltern für eine bestmögliche Förderung der Fähigkeiten des Kindes zu sorgen.“ Erst wenn das Fehlverhalten der Eltern ein solches Ausmaß erreiche, dass sich eine „erhebliche Schädigung mit ziemlicher Sicherheit voraussehen lässt“ – erst dann darf der Staat den Eltern die Kinder wegnehmen.

In Karlsruhe landen nur die extremen Fälle

Der Staat, das Jugendamt, die Gerichte: Schießen sie übers Ziel hinaus? Greifen sie zu früh in die Rechte der Eltern ein …?“

Quelle / gesamter Artikel: Süddeutsche Zeitung
__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: