Inobhutnahme wegen zu enger Bindung

Wegen einer „zu engen“, „symbiotischen“ Bindung nahm das Jugendamt einer Langenhagener Mutter die damals 14-jährige Tochter weg und verbrachte diese an einen unbekannten Ort, ohne die Mutter darüber zu informieren. Die Mutter legte dagegen Verfassungsbeschwerde ein und bekam nun Recht. Das NDR berichtet heute um 11.00 Uhr in „Hallo Niedersachsen“ unter anderem auch über diesen Fall.

Quelle / gesamter Beitrag: NDR

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!
Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: