„Staat soll Kinder leichter aus Familien holen dürfen“

Einmal mehr werden Herkunftsfamilien als potenzielle Gefahr für Kinder dargestellt statt eine Debatte der Stärkung anzustoßen:

„… „Wir wollen die Rechte der Kinder auch im Grundgesetz verankern“, sagte Hamburgs Sozialsenator Detlef Scheele unserer Zeitung. Der Sozialdemokrat koordiniert die SPD-geführten Länder in den Bereichen Arbeit, Soziales und Familie.

Den Hamburgern geht es vor allem darum, dass der Staat gefährdete Kinder dauerhaft in Obhut nehmen und ihnen ein neues zuhause in einer Pflegefamilie geben kann. „Wir müssen dafür sorgen, dass auch Pflegekinder mit einem hohen Maß an Sicherheit und Beständigkeit aufwachsen können“, sagte Scheele. Nur so hätten sie die Chance, sich gut zu entwickeln. „Dafür müssen wir die rechtliche Stellung des Kindes und der Pflegeeltern stärken.“

Bislang ist im Grundgesetz verankert, dass die Pflege und Erziehung der Kinder das „natürliche Recht der Eltern“ sei. Dies soll auch so bleiben. Ein eigenes Kinderrecht soll dafür sorgen, dass der Staat sich gegen Mütter und Väter durchsetzen kann, die ihre Kinder misshandeln oder verwahrlosen lassen. …“

Quelle / gesamter Artikel: RP online

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!
Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: