Neue Väter, neue Probleme

„… Umfragen bestätigen den zunehmenden Wunsch von Vätern, mehr im Alltag ihrer Familien mitzumachen. Viele von ihnen wollen nicht mehr 40 Stunden und mehr arbeiten, sondern im Durchschnitt pro Woche sieben Stunden weniger als bisher, also Teilzeit. Diesem Bedürfnis entspricht der Vorschlag der Familienministerin, die die Wochenarbeitszeit für junge Eltern reduzieren möchte.

Neue Perspektive für die Partnerinnen

Hauptgewinner wären die Kinder, die in vielen Umfragen über besonders wenig Zeit mit ihren Vätern klagen. Gerade für Jungen hat das fatale Auswirkungen. Laut einer australischen Studie führt eine hohe Berufsbelastungen der Väter auffällig oft zu negativem Sozialverhalten der Kinder – vor allem der Söhne. Jungen schreiben schlechtere Schulnoten als Mädchen, gehen seltener aufs Gymnasium, brechen die Schule öfter ab und dominieren mit 64 Prozent bei den Förderschülern. Maßgeblich schuld daran ist nach Ansicht von Forschern die fast vollständige Abwesenheit von Männern in den ersten Lebens- und Schuljahren der Kinder.

Träten die Väter durch längere Elternzeiten oder Teilzeitarbeit beruflich kürzer, hätten ihre Partnerinnen auch neue berufliche Perspektiven. Das Berufs- und Karriererisiko Kind könnten Personalchefs nicht länger den Frauen zuordnen. Plötzlich hätten sie es ebenso oft mit Männern zu tun, die wegen ihrer Kinder nicht mehr unbeschränkt an ihrem Arbeitsplatz verfügbar wären. Frauen und Männer hätten dann trotz Elternschaft tatsächlich fast gleiche Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Die bundesdeutsche Wirklichkeit sieht aber anders aus. …“

„… Auch die vom Spiegel präsentierten Vorzeige-Väter haben ein gemeinsames Merkmal: Sie sind Manager oder Abteilungsleiter, die sich eine verringerte Arbeitszeit leisten können. Das ist bei der Mehrheit der Familien, vor allem in den Großstädten, nicht der Fall. Dort ist es so, dass wegen steigender Mieten und Energiepreise, erhöhter Kitagebühren oder Ticketpreise für Bus- und Bahn immer mehr Eltern ohne zwei Vollzeitjobs wirtschaftlich nicht über die Runden kommen. …“

Quelle / gesamter Artikel: Die Zeit

__

Bitte unterstützen Sie unter diesem Link unsere Initiative. Vielen herzlichen Dank!
Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: