Kindheitstraumata können Erbgut verändern

Kindheitstraumata führen verstärkt zu späteren psychischen Problemen und Auffälligkeiten. Ein internationales Forscherteam um Elisabeth Binder vom Münchner Max-Planck-Institut für Psychiatrie veröffentlichte nun nach vorangegangener Befragung von 2000 afroamerikanischen Traumaopfern unlängst eine Studie, die den Nachweis erbringt, dass schwere traumatische Erfahrungen auch das Erbgut verändern und zur falschen Regulierung im Stresshormonsystem führen können. Den „Spiegel“-Artikel zur Studie entnehmen Sie bitte diesem Link.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: